Annabelle Haecker, Anda Kasumaj und Andreas Sternberg, das Gründungsteam von articipate! Foto: © Stefan Müchler
Annabelle Haecker, Anda Kasumaj und Andreas Sternberg, das Gründungsteam von articipate! Foto: © Stefan Müchler

Seinen Ursprung hat articipate! am Institut für Denkmalpflege des Instituts für Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin. Während eines zweisemestrigen Bachelorprojektes der TU Berlin haben sich die Gründer_innen mit dem Umzug der Dahlemer Museen in das Humboldt Forum auseinandergesetzt. Nachdem wir verschiedene Konzepte zu unterschiedlichen Orten und Objekten herausgearbeitet haben und sich das Projekt dem Ende neigte, wurde daraus ein einsemestriges Auftragsprojekt. Dabei wurde unser Pilotprojekt in Marzahn mitentwickelt und die Kopie der Nulis-Maske von den Staatlichen Museen zu Berlin zur Verfügung gestellt.

 

Da wir von der Idee und der Forderung nach kultureller Teilhabe überzeugt sind, haben wir uns dazu entschlossen nach dem Ende der Studienprojekte das Projekt in Marzahn zunächst ehrenamtlich und aus zivilgesellschaftlichem Engagement weiterzuführen und zu realisieren. Um unserer Arbeit einen institutionellen Rahmen zu geben und auf einer professionellen Basis weiterzuarbeiten, gründeten wir im Jahr 2016 "articipate!". Nach dem erfolgreichen Abschluss in Marzahn, haben wir diverse andere Projekte realisiert und in Angriff genommen: 48h Neukölln, Kosmos Kurfürstenstraße etc.

 

Mit der Zeit sind neue Mitglieder hinzugekommen: Valentin Bentele, der uns auch während des Projektes in Marzahn unterstützt hat hat und nun ein festes Mitglied von articipate! ist, unser_e Praktikant_in.

 

Seit dem Jahr 2017 betreiben wir unser Kreativbüro Berlin, ein freier und projektorientierter Zusammenschluss aus selbstständig arbeitenden Freiberufler_innen.